MDF und HDF

Holzfaserplatten werden aus Holz oder Restholz hergestellt. Auch holzfaserhaltige Pflanzen (z.B. Flachs oder Raps) werden verwendet. Der Zusammenhalt der Fasern beruht auf deren Verfilzung miteinander, der holzeigenen Bindekräfte sowie Klebstoffen.
Je nach Verdichtung der Holzfasern wird zwischen den unterschiedlichen Plattentypen unterschieden.

Gängige Holzfaserplatten:

  • MDF - mitteldichte Faserplatte (Verwendung z.B. im Möbelbau)
  • HDF - hochdichte Faserplatte (Verwendung z.B. für Laminatfußböden)

Die mechanische Belastbarkeit und Beständigkeit von MDF ist höher als bei der herkömmlichen Spanplatte. MDF kann profiliert und lackiert werden. Somit entsteht eine glatte, saubere Fläche mit profilierten Kanten, Ausfräsungen usw.

Rohdichte:

>= 800 kg/m³

HDF - Hochdichte Faserplatte

<= 650 kg/m³MDF - Mitteldichte Faserplatte

Materialstärken:

  2 - 60 mm